ErBlogged

Hotel Blog Best Western Plus Hotel Erb

ErBlogged header image 1

Kriminalromantik

12. Dezember 2013 · Keine Kommentare

Wer sich gerne zu Abend einem weiteren Kapitel seines neuen Krimiromans widmet oder aber mit den Tatort-Komissaren allsonntäglich auf Ermittlungssuche geht, der wird sicher Gefallen finden an dem Krimifestival 2011 in München.

Bis zum 31. 3. haben Sie Gelegenheit eines der größten Festivals dieser Art zu erforschen. An verschiedenen Austragungsorten, darunter das Polizeipräsidium München und das Institut für Rechtmedizin, wird eine Fülle an neuen Kriminalromanen vorgestellt, der ein erwartungsfreudiges Publikum aufgeschlossen entgegenfiebern darf.

Höhepunkt des Festivals sind sicher die Leseproben so mancher “Krimi-Choriphäen” wie etwa den Bestseller – Autoren Simon Beckett, Friedrich Ani und dem Schreiber – Neuling Michael Jürgs. Zusätzlich wird auch der begehrte Agatha – Christie – Preis für die beste Krimi – Kurzgeschichte verliehen. Treten Sie in die Fußstapfen der Herren Holmes, Watson und Schimanski und erleben Sie jede Menge Nervenkitzel hautnah – auf dem Krimifestival München.

 

→ Keine KommentareTags: Events in Muenchen

Mit dem Bus durch München

15. November 2013 · Keine Kommentare

Fahren Sie mit dem Bus durch München – umweltfreundlich – schnell – sicher. Vielleicht haben Sie Glück und Sie werden von  Herrn Lassina N. durch die Straßen kutschiert.

Ein kurzes Porträt über Ihn bei den SWM hier:

→ Keine KommentareTags: Allgemeines · München

Erblick der (letzten) Woche

28. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Am anderen Ende der Welt ist man sichtlich nervös. Denn nach einem tragischen Autounfall auf dem Platz des Himmlischen Friedens mitten in der chinesischen Hauptstadt Peking sperrten die Behörden die Unfallstelle in atemberaubender Geschwindigkeit ab. Zwei Journalisten der AFP wurden vorübergehend festgenommen und ihre geschossenen Bilder konfisziert. Der Geländewagen war zuvor in eine Menschenmenge gerast, hatte drei Personen getötet und andere verletzt. Danach ging er in Flammen auf. Man munkelte, der Unfall habe auch ein Anschlag gewesen sein können. Doch Beweise liegen dafür bisher nicht auf der Hand.

Wir sagen: Liebe Pekinger Zentralregierung. Es muss doch nciht zwangsläufig immer jeder “Zwischenfall” ein Anschlag sein. Die devise lautet: Ruhig bleiben und Tee trinken. Eine gute Salbei-Variante hätten wir im Angebot…

→ Keine KommentareTags: Erblick der Woche

Übernachten wie die Direktoren

24. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Von spektakulären Loch-Hotels in Dubai über schiefe Küstenbauten in Chile kommen wir nun zu einem nicht so teuren aber nicht minder kuriosen Hotel in Holzminden in Deutschland. Das Zirkuswagenhotel Weser bietet in drei Zirkuswägen jeweils Platz für vier Personen. Die Wagen stehen auf einer Wiese und sind grundsätzlich auch mobil. Wer da jetzt auf der Suche nach einer Luxussuite oder einem lichtdurchfluteten Apartement ist, ist bei diesem Hotel an der falschen Adresse. An Erlebnischarakter mangelt es jedoch nicht. Denn wer kann schon von sich behaupten, schonmal in einem Zirkuswagen übernachtet zu haben? Besonders für Familien eine interessante Idee!

→ Keine KommentareTags: Hotels weltweit

Teure Taxen

23. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Wichtige Nachrichten für alle Messebesucher in München und Umgebung: Einer Entscheidung des Stadtrates nach wird das Taxifahren in München bedeutend teurer. So wird eine Taxifahrt vom Flughafen zur Messe künftig beinahe 60 Euro kosten. Die Erhöhung setzt sich dabei zusammen aus einem Anstieg des Grundpreises von 3,30,- auf 3,50,-. Gleichzeitig steigt der Wartezeitpreis von 24 auf 27 Euro. Und mit Kreditkarte zahlende Gäste müssen sich zukünftig darauf einstellen, die anfallende Gebühr selbst zu zahlen. Alles in allem natürlich keine gute Nachricht für die Fahrgäste. Wenn am Ende einer so teuren Fahrt jedoch ein Besuch im Erb ansteht, sind die Mehrkosten schnell vergessen. Da sind unsere Gäste bisher überzeugt!

→ Keine KommentareTags: München

Erblick der (letzten) Woche

21. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Nach dem einschneidenden Wahlsieg der Union ist es wohl mal wieder Zeit für Skandale. Dieses Mal ist es der ehemalige Staatsminister Eckart von Klaeden, der im Fokus der Medien steht. Dieser wechselte seinerzeit nahtlos vom aktiven Parteimitglied in eine Lobbyistenposition bei Daimler. Dieser Wechsel sei hauptsächlich aus “familiären Gründen” passiert, ließ von Klaeden damals verlautbaren. Fragt sich nur, welches Familienmitglied der von Klaedens lautstark forderte, er solle doch jetzt mal zumindest ein wenig mehr Geld mit nach hause bringen. Oder ist es nun so, dass man in der Lobbyistenbranche auch die Möglichkeit auf die 20-Stunden-Woche hat? Was genau den Ausschlag gab, kann man wahrscheinlich nur spekulieren. Fest steht: Herr von Klaeden steht nun mittlerweile unter dem staatsanwatlichen Verdacht der Vorteilsnahme und Vorteilsgewährung. Verwunderlich? Nunja…

Wir sagen: Herr von Klaeden. Eine warme Tasse Kakao im Erb hätte Sie vielleicht vorher zum Nachdenken gebracht. Solcherlei Höhenträume gehen nämlich schnell daneben…

→ Keine KommentareTags: Erblick der Woche

Lange Sekunden

16. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Heute noch nichts vor? Vielleicht sollte man mal mit dem Klimawandel auf Du und Du gehen. Mit der Installation “One Second” hat die Künstlerin Janine Mackenroth dafür eine gute Möglichkeit geschaffen. Am Martin-Luther-King Weg unweit der U-Bahn-Haltestelle Petuelring hat sie eine 4819,9 m² große Fläche mit organisch abbaubarer Farbe bestrichen. Die Form eines römischen “I” bringt zum Ausdruck, dass innerhalb einer Sekunde genau 4819,9 m² Eisfläche in der Antarktis schmelzen. Also für alle, die sich das Ausmaß der Klimaerwärmung nicht vorstellen können: Ab heute gibt es die konkrete Möglichkeit!

→ Keine KommentareTags: Events in Muenchen · München

Loch im Haus

14. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Und wieder einmal sind es spanische Bauherren, die ein spektakuläres Hotel planen. Wir erinnern uns an das schräge “Unbalance” Hotel unweit von Lima. In diesem Fall handelt es sich um das “ME Dubai”. Diesmal nicht geplant von spanischen Architekten wie beim “Unbalance” sondern von der spanischen Hotelkette Meliá in Auftrag gegeben, wird der unkonventionelle Bau ein Loch in seiner Mitte aufweisen. Im ersten Moment wirkt das Hotel mit seiner viereckigen Konstruktionsweise etwas langweilig. Doch das geplante Loch wird asymmetrisch in diesen Gebäudeblock eingesetzt und erinnert so an ein organisch gewachsenes Gebilde. Vor allem interessant ist die Konstruktion durch die verschiedene Blickwinkel aus ihrem Inneren, die sie Besuchern ermöglichen wird. Federführend bei der Planung ist die bekannte Architektin Zaha Hadid. Di Fertigstellung ist für das Jahr 2016 geplant.

→ Keine KommentareTags: Hotels weltweit · Kurioses

Erblick der Woche

13. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Es ist ja in der Geschichte der katholischen Kirche offen bekannt, dass im Laufe der Jahrhunderte so einiges an pompösem Mammon produziert wurde. Das Budget schien dabei nie eine Rolle zu spielen. Es gab ja schließlich Sündenbriefe. Und wenn dem Klerus die Sünder ausgingen blieb ja immernoch ein saftiger Kreuzzug gegen die Ungläubigen im Nahen Osten. Die hatten nämlich immer Geld. Jetzt ist es nun bedauernswerterweise so, dass man in der heutigen Zeit nicht mehr so direkt und unverfroren Kriege führen kann. Umso schwieriger wird es nun für Herrn Tebartz-van Elst, seine Rechnungen zu rechtfertigen. Von ursprünglich geplanten 5,5 Millionen Euro (immerhin) wuchs die Bausumme, geschickt getarnt, in den letzten Jahren bis auf mittlerweile knapp 40 Millionen Euro an. Höchste Zeit für einen Personalwechsel…

Wir sagen: Hätte der Herr Bischof vorher einmal eine Nacht im Erb verbracht, müsste man jetzt nicht um 40 Millionen Euro diskutieren. Denn wer einmal im Erb übernachtet, merkt schnell, dass eine teure Bischofsresidenz nicht nötig ist, um sich wohl zu fühlen.

→ Keine KommentareTags: Erblick der Woche

Windmühlen im Staatstheater

8. Oktober 2013 · Keine Kommentare

Für Kurzentschlossene: Heute abend wird “Der Mann von La Mancha” im Staatstheater am Gärtnerplatz aufgeführt. Und das zur Eröffnung der Spielzeit 2013/2014. Erwin Windegger als Don Quijote und Peter Lesiak als der Diener Sancho spielen das Musical von Dale Wasserman in den Hauptrollen. Wasserman verknüpft in seinem Stück die Geschichte Don Quijotes und seines Erfinders, des spanischen Nationaldichters Miguel de Cervantes, der zeitlebens im Gefängnis saß. Um 19:30 Uhr gehts los in der Reithalle. Trotz seiner Beliebtheit sollte es noch Karten für “Der Mann von La Mancha” geben. Und wer es heute nicht schafft, hat am Donnerstag und Freitag sowie an beiden Tagen am Wochenende jeweils die Möglichkeit, dem Kampf gegen Windmühlen beizuwohnen. Auf Sancho! Kämpfen wir für eine bessere Welt!

→ Keine KommentareTags: Events in Muenchen